Seit 125 Jahren

Trotz Corona-Krise: Jetzt weiterbilden mit staatlicher Förderung!

Die Corona-Krise ist in Aller Munde, und gerade die Gastronomiebetriebe sind von den Einschränkungen besonders betroffen. Viele Mitarbeiter müssen jetzt zu Hause bleiben – eine ganz besonders schwere Situation mit wenig Perspektiven. Aber welche Perspektiven bleiben denn überhaupt noch? Dieser Betrag soll einen Lichtblick bieten, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

Die Lösung heißt Aufstiegs-BAföG: Die staatliche Förderung, die Sie im Rahmen Ihrer Aufstiegsfortbildung zum Meister, Fachwirt oder Diätkoch in Anspruch nehmen können. Und da Sie bei der Hotelfernschule Poppe & Neumann bequem von zu Hause aus lernen können, besteht für Sie auch in schweren Zeiten ein Anspruch darauf.

Das Aufstiegs-BAföG im Detail

Während Ihrer Aufstiegsfortbildung haben Sie einen Anspruch auf staatliche Förderung in Höhe von maximal 15.000 Euro, Lehrgangs- und Prüfungsgebühren bzw. die gesamten Lehrgangskosten inklusive! Nach erfolgter Anmeldung bekommen Sie alle Antragsunterlagen von uns. Gerne beraten wir Sie auch dabei. Nutzen Sie bei Fragen unsere E-Mail-Adresse info(at)poppe-neumann.eu oder rufen Sie uns unter +49 (0) 6086 – 2 81 an. Wir helfen Ihnen gerne.

Die Komponenten des Aufstiegs-BAföG

Der Förderbetrag setzt sich erstens aus einen Zuschuss in Höhe von 40 Prozent der Gesamtkosten der Maßnahme zusammen. Dieser Betrag muss nicht zurückgezahlt werden! Der zweite Teil ist ein Darlehen der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) über den Restbetrag. Dieses Darlehen ist über die gesamte Studiendauer und einer Karenzzeit von bis zu sechs Jahren zins- und tilgungsfrei! Sie müssen also während Ihrer Aufstiegsfortbildung keinen Cent eigenes Geld in die Hand nehmen, das Sie die Lehrgangskosten im Voraus erstattet bekommen.

Weitere Fördermöglichkeiten

Doch damit nicht genug: Mit bestandener Prüfung werden Ihnen 40 Prozent des Darlehens erlassen – sie müssen es also nicht zurückzahlen! Sollten Sie sich dann noch selbständig machen und einen Mitarbeiter einstellen, werden Ihnen weitere 33 Prozent der Restschuld erlassen, bei Einstellung eines Auszubildenden weitere 33 Prozent. Im Beispiel des Restaurantmeisters belaufen sich dann Ihre eigenen Kosten bei nur noch 574,13 Euro, die sie in kleinen monatlichen Raten zinsfrei zurückzahlen.

Hört sich toll an? – Ist es auch! Also nutzen Sie jetzt die Zeit, um persönlich weiterzukommen und nach der Krise bestärkt durchstarten zu können. Mit dem Aufstiegs-BAföG und der Hotelfernschule Poppe & Neumann!

Jetzt anmelden und staatliche Förderung erhalten ›

 

 

Real Time Analytics